Startseite

GUT GESCHLAFEN?

Voraussetzung für ein hellwaches JA ist:

  • Ein bequemes und angepasstes Bett
  • Abschalten lernen und zur Ruhe kommen

Bei beidem unterstützen wir Sie gern – denn wir wissen nicht nur, WIE es geht, sondern auch WOMIT es geht.

Nimmerland Schlafsysteme – und Ihre Träume werden wahr!

Warum ist der Schlaf so wichtig?

Schlaf ist für unseren Körper und Geist eine tägliche Auszeit, ohne die wir nicht leben können. Wer schon einmal unter den Folgen einer zu kurzen oder schlecht geschlafenen Nacht gelitten hat, weiß: Wir sind dann zu nichts zu gebrauchen.

Wir sind müde und unkonzentriert, jede kleinste Anstrengung fällt furchtbar schwer, Belastbarkeit ist ein Fremdwort und schlechte Laune vermiest uns – und anderen – den Tag zusätzlich. „Hey, du hast wohl schlecht geschlafen!“, bringt es auf den Punkt. Ein guter Tag sieht anders aus …

Was hin und wieder noch als normal gelten kann, wird definitiv unakzeptabel, wenn der Schlaf immer öfter als schlecht, nicht genug oder nicht erholsam wahrgenommen wird. Die langfristigen Folgen von Schlafmangel sind gravierend:

Wer schlecht schläft, wird öfter krank!

Die Leistungsfähigkeit des Immunsystems nimmt rapide ab. Die Anfälligkeit für Infektionskrankheiten steigt parallel.
Statt Robustheit übernimmt Anfälligkeit die Kontrolle!

Wer schlecht schläft, riskiert Bluthochdruck!

Durch andauernde Müdigkeit verlangsamt sich der Blutfluss. Das Herz reagiert darauf mit verstärktem Pumpen. Die Gefahr für Bluthochdruck steigt. Bluthochdruck ist Riskofaktor Nr. 1 für Herzerkrankungen!

Wer schlecht schläft, kann nicht klar denken!

Weil tagsüber Erlebtes im Schlaf nicht mehr komplett verarbeitet, sortiert und abgespeichert wird, ist das Gehirn nach einer schlaflosen Nacht noch „voll“. Neue Impulse überfordern und klares Denken fällt schwer!

Erholsamer Schlaf

Welche Rolle spielt das richtige Bett / Schlafsystem?

Das Bett, in dem wir schlafen, ist das Fundament dieser Basis! Kein anderes Möbel wird so oft und regelmäßig benutzt wie das Bett. In Summe verbringen wir ein Drittel unseres Lebens im Bett. Dieses mit Bedacht zu wählen und bestmöglich auf die eigenen Bedürfnisse abzustimmen ist eine der besten Entscheidungen, die Sie treffen können. Sie profitieren von einer Wechselwirkung, die es in sich hat:

Ihr Gewinn

Ein Drittel Ihres Lebens wird, dank Ihrer klugen Entscheidung, so optimal, entspannend, erholsam und lustvoll, wie irgend möglich.

Daraus resultiert die beste Voraussetzung für ein erfülltes Leben in den restlichen zwei Dritteln. Sie schaffen eine optimale Grundlage für Ihre körperliche und geistige Gesundheit und Sie können Ihre wache Lebenszeit bewusst gestalten und genießen. Hellwach sind Sie bereit für das Leben mit all seinen Anforderungen und Möglichkeiten.

Die Frage, welches Bett denn nun das Beste ist, kann niemals allgemein beantwortet werden. So wenig, wie alle Menschen sich in der gleichen Kleidung oder mit dem gleichen Einrichtungsstil wohl fühlen, so wenig kann es auch beim Bett eine für alle gültige Patentlösung geben.

Persönliche Bedürfnisse und ergonomische Fakten müssen zeitgleich berücksichtigt werden.

Während Sie die Frage, was Sie mögen, leicht beantworten können, dürfte die Beantwortung der Frage, welche ergonomischen Fakten bei Ihnen zu berücksichtigen sind, Ihnen sehr schwerfallen. Hier kommen wir ins Spiel!

Wir unterstützen Sie bei der Wahl Ihres Schlafsystems mit all unserem Wissen, unserer Erfahrung und unseren Produkten. Für jeden ist etwas dabei, aber nicht jedes ist für jeden geeignet.

Womit Sie ganz persönlich den besten Schlaf genießen können:
Lassen Sie sich von uns unverbindlich beraten!

Es könnte die bestinvestierte Stunde Ihres Lebens werden…

Welche anderen Faktoren gilt es zu berücksichtigen?

Das Bett ist das erwähnte Fundament für einen gesunden Schlaf. So wie ein Fundament noch kein fertiges Haus ist, so ist auch das Bett noch kein fertiges Schlafsystem. Was gehört noch dazu?

Zudecke

Die Zudecke schützt unseren Körper nachts vor dem Auskühlen. Auch transportiert sie die Feuchtigkeit – die jeder Mensch im Lauf der Nacht verliert – nach oben in die Raumluft ab. Da Menschen ein unterschiedliches Wärmebedürfnis haben und auch unterschiedlich stark schwitzen, gibt es zahlreiche Zudecken unterschiedlichster Machart. Wir beraten Sie auch in diesem Punkt!

Kopfkissen

Das Kopfkissen stützt unseren Kopf in jeder Schlafposition. Ein falsches oder zu großes Kopfkissen kann unseren empfindlichen Nackenbereich verkürzen oder dehnen – Muskelverspannungen und Kopfschmerzen sind die mögliche Ursache. Bei uns können Sie verschiedene Kopfkissen persönlich testen. Gerade bei Kopfkissen gilt: Praxis vor Theorie!

Bettwäsche

Schöne Bettwäsche erfreut nicht nur unser Auge, sondern kommt mit unserer Haut auch direkt in Berührung. Ob flauschiger Biber oder kühlender Satin – wir zeigen Ihnen verschiedene Materialien und Designs, sodass Sie Ihre Lieblingsbettwäsche gleich mitnehmen können

Bettgestell

Nicht immer ist ein Bettgestell zwangsläufig erforderlich – zum Beispiel bei einem freistehenden Wasserbett nicht. Und trotzdem! Für viele von uns gehört ein schickes Bettgestell einfach dazu. Auch hier bieten wir Ihnen eine Fülle von Möglichkeiten – rustikal oder verspielt, Holz oder Polster, dominant oder zurückhaltend. Schauen Sie selbst!

Schlafraumgestaltung und -klima

Die Schlafraumgestaltung sollte den Zweck des Raumes – Rückzug und Erholung – widerspiegeln. Der Berg Bügelwäsche hat hier genauso wenig verloren wie Staubsauger oder Besen sichtbar an die Wand gelehnt. Möglichst geschlossene Fronten bei Schränken und Kommoden sorgen für Ordnung und ein ruhiges Erscheinungsbild. Dekorative Elemente wie Bilder, Pflanzen, Kissen und hübsche Accessoires schenken dem Raum Behaglichkeit. Machen Sie aus Ihrem Schlafzimmer eine Wohlfühloase – wir zeigen Ihnen gern die Möglichkeiten.

Das Klima im Schlafraum sollte nicht zu warm und nicht zu kalt sein. Die optimale Raumtemperatur liegt zwischen 16 und 18 Grad Celsius. Wenn Sie morgens und abends kräftig lüften, sorgen Sie nicht nur für einen optimalen Feuchtigkeitsgehalt der Luft, sondern auch für ausreichend Sauerstoff. Versuchen Sie auch, den Raum so weit wie möglich abzudunkeln. Hereinfallendes Licht von z.B. Straßenlaternen verringert die Ausschüttung des Schlafhormons Melatonin.

Was können Sie selbst tun?

Nehmen wir einmal an, Sie haben das optimale Schlafsystem mit allem, was dazugehört und trotzdem können Sie nicht richtig schlafen. Wie kann das sein?

Wie bei allem, was Sie sich Gutes tun, bleibt ein Rest eigene Verantwortung immer bestehen. Der unterschriebene Mitgliedsvertrag im Sportcenter verbessert nicht Ihre Fitness, wenn Sie nie hingehen. Der erfolgreich absolvierte Kurs im autogenen Training kann keine langfristige Wirkung zeigen, wenn Sie die Übungen nie machen.

Was Sie bewusst für einen guten Schlaf tun können, ist ganz leicht – und fällt uns doch so schwer: Loslassen!

Wer sich mit Sorgen quält, im Kopf schon den morgigen Tag durchgeht oder vor Ärger über ein vergangenes Ereignis noch glüht – der kann gar nicht zur Ruhe kommen.

Relax Wasserbett
Liefer- und Aufbauservice wird von Nimmerland Schlafsysteme aus Krefeld gemacht
Yoga Wasserbett

Abschalten lernen und zur Ruhe kommen ist der beste Rat, den wir Ihnen geben können. Und wir sagen Ihnen auch WIE es geht:

Unsere Tipps

Auch, wenn Sie Sorgen quälen:
Machen Sie sich klar, dass Sie jetzt (mitten in der Nacht) ohnehin nichts erreichen können, weil alle Welt schläft.
Und machen Sie sich auch klar, dass ein Großteil der befürchteten Dinge – über die Menschen sich Sorgen machen – in der Realität gar nicht eintreffen! Üben Sie Gelassenheit – nicht nur Ihr Schlaf, Ihr ganzes leben wird entspannter.

Termine, Besprechungen, Fristen, To Do´s, die Liste aller zu bewältigenden Aufgaben am anderen Tag, lässt so machen nicht zur Ruhe kommen. Fragen wie „habe ich auch an alles gedacht?“ oder „wie soll ich das bloß schaffen?“ halten das Gehirn wach und an Schlaf ist nicht zu denken. Schaffen Sie sich doch eine neue kleine Routine und schreiben Sie abends einen Aufgabenzettel für den nächsten Tag. Und setzen Sie die Aufgaben in eine nach Prioritäten geordnete Struktur. Dieser kleine Tipp bewirkt Wunder, probieren Sie es gern aus.

Ärger und Zorn sind wahre Schlafkiller. Wenn es in uns brodelt, wird unser Körper mit Adrenalin durchflutet und das Schlafhormon schläft im wahrsten Sinn des Wortes. Suchen Sie die Aussprache möglichst vor dem schlafen gehen und wenn das nicht möglich ist, machen Sie Ihrem ärger auf einem Blatt Papier Luft. Einmal ausgesprochen (oder aufgeschrieben) fällt es uns viel leichter, Abstand zum Ärger zu gewinnen.

Lassen Sie los und vertrauen Sie sich dem Schlaf an – er regelt vieles für Sie ganz von allein. Und lässt Sie ausgeruht, klardenkend und motiviert in einen neuen Tag starten.

Machen Sie den ersten Schritt – Besuchen Sie uns!

Guter Schlaf muss kein unerfüllter Traum bleiben …

Nimmerland Schlafsysteme – und Ihre Träume werden wahr!